Skip to main content

Berufsbild Industriekaufmann – Der Allrounder im kaufmännischen Bereich

Industriekaufleute sind die Allrounder im kaufmännischen Bereich, sie sind in Unternehmen aller Branchen zu finden, werden immer gebraucht und übernehmen vielfältige und verantwortungsvolle Aufgaben im kaufmännischen Bereich von Industrieunternehmen.

Berufsfilm anschauen Zur Musterbewerbung*

 

 

Arbeitsalltag und Aufgaben:

Alle geschäftlichen Aktivitäten eines Unternehmens werden von Industriekaufleuten geplant, umgesetzt, optimiert und kontrolliert. Dabei sind sie in unterschiedlichen Abteilungen zu finden:

In der Personalabteilung planen sie den Personalbedarf, unterstützen die Personalleiter bei der Organisation von Vorstellungsgesprächen und wirken bei der Einstellung neuer Mitarbeiter mit indem sie z.B. Arbeitsverträge erstellen, neue Mitarbeiter bei Sozialversicherungen anmelden, Personalakten pflegen oder Gehaltsabrechnungen erstellen.

Im Einkauf überwachen sie den Materialbestand und sorgen rechtzeitig für Nachschub, 

sie schreiben Preisanfragen, vergleichen Angebote und verhandeln mit den Lieferanten um bestmögliche Konditionen. Außerdem sind sie auf Messen immer auf der Suche nach neuen Lieferanten aus aller Welt.

In der Abteilung Rechnungswesen schreiben sie Rechnungen und überprüfen Zahlungseingänge, säumige Kunden erinnern sie mit Hilfe einer Mahnung an die noch ausstehende Zahlung. Auch Eingangsrechnungen von Lieferanten werden von ihnen kontrolliert und rechtzeitig beglichen. Zum Rechnungswesen gehört außerdem die Buchhaltung, dort müssen Industriekaufleute alle Geschäftsvorfälle dem richtigen Konto zuordnen und verbuchen, außerdem wirken sie beim Erstellen des Jahresabschlusses mit.

Um Umsatz zu erzielen muss jedes Unternehmen seine Produkte verkaufen, auch hier ist es die Aufgabe von Industriekaufleuten im Vertrieb Kunden zu beraten und zu betreuen, Angebote zu erstellen,  Verkaufspreise zu kalkulieren und neue Kunden auf das Unternehmen und seine Produkte aufmerksam zu machen.

Was spricht für eine Ausbildung als Industriekaufmann?

+ Einblicke in viele verschiedene Abteilungen und Unternehmensbereiche

+ Vielfältige und Abwechslungsreiche Aufgaben

+ Blick hinter die Kulissen eines Industrieunternehmens

+ Kommunikation mit Kunden und Lieferanten 

+ Gute Aufstiegsmöglichkeiten

Was muss ich für diesen Beruf mitbringen?

In den meisten Fällen wollen Unternehmen Absolventen mit Abitur oder Fachhochschulreife (Wirtschaft und Verwaltung), bei kleineren Unternehmen ist jedoch auch oft ein guter Realschulabschluss ausreichend.

Gute Noten in Mathe, Deutsch und Wirtschaft sind jedoch Pflicht.

Auch Fremdsprachenkenntnisse gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Aufstiegsmöglichkeiten

→ Personalfachkaufmann

→ Bilanzbuchhalter

→ Industriefachwirt

→ Wirtschaftswissenschaftliches Studium z.B. BWL