Skip to main content

Das Bewerbungsgespräch zur Ausbildung

Erfolgreich auf der Zielgeraden zum Ausbildungsplatz!

Bewerbungsgespräch Ausbildung

Bewerbungsgespräch Ausbildung

Das Bewerbungsgespräch – oft zittern einem schon beim hören dieses Wortes die Knie, doch die Angst ist in den meisten Fällen unbegründet. Der Personaler möchte dich lediglich näher Kennenlernen, also bleib ruhig und gebe dein Bestes!
Wir helfen dir dabei:
Tipp 1: Sei gut vorbereitet!
Tipp 2: Sei pünktlich!
Tipp 3: Sei angemessen angezogen
Tipp 4: Sei immer höflich und hör gut zu!
Tipp 5: Achte auf deine Körpersprache
Tipp 6: Spreche deutlich und wiederhole dich nicht!
Tipp 7: Stelle Fragen!

 

7 Tipps für das Bewerbungsgespräch

Tipp 1: Sei gut vorbereitet!

Informiere die über das Unternehmen und stelle dir folgende Fragen:
Wie viele Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen?
Welche Produkte oder Dienstleistungen werden angeboten?
Wo hat das Unternehmen seinen Sitz und Niederlassungen?
Wer sind Kunden des Unternehmens?
Wer ist die Konkurrenz?
Wer und wann wurde das Unternehmen gegründet?
Wie hat sich das Unternehmen entwickelt?
Gibt es aktuelle Ereignisse, z.B. neues Produkt auf den Markt gebracht?
Informiere dich außerdem sehr gut über den Beruf, für welchen du
dich beworben hast, umfangreiche Berufsinformationen findest du in
unserem Berufeportal.

Tipp 2: Sei pünktlich!

Besonders Unpünktlichkeit ist beim Vorstellungsgespräch ein No-Go und zu vermeiden. Plane bei deiner Anreise immer genug Zeit für mögliche Zwischenfälle ein.

Beträgt die Fahrzeit normal 30 Minuten, dann plane mindestens 15 Minuten mehr ein, so bist du auf der sicheren Seite und kommst nicht abgehetzt sondern entspannt an.

Tipp 3: Sei angemessen angezogen!

Deine Kleidung muss zum Anlass passen, weder unordentlich noch abgehoben und im Verhältnis zum Beruf stehen.

Bei einer Bewerbung als Bankkaufmann ist ein Anzug durchaus die richtige Wahl, als Fliesenleger kommt dies jedoch etwas unpassend rüber, grundsätzlich muss beachtet werden:

Trage saubere und gebügelte Kleidung ✔

Trage eine ordentliche Frisur und habe keine fettigen Haare ✔

Habe saubere und geschnittene Fingernägel ✔

Dusche dich vorher ✔

Benutze ein Deo, aber nicht zu viel ✔

Tipp 4: Sei immer höflich und hör gut zu!

Wenn der Personaler spricht, überlasse ihm das Wort und rede ihm nicht dazwischen, höre aufmerksam zu was er dir erzählt.

Wenn er dir die Hand gibt, dann drücke etwas zu, nicht zu fest das du seine Hand zerdrückst aber schon so, dass er es fühlt.

Bekommst du etwas zum Trinken angeboten, so nehme dies auf jeden Fall an, wenn nicht wirkt das eventuell unhöflich.

Tipp 5: Achte auf deine Körpersprache!

Setze dich aufrecht hin, verschränke deine Arme nicht vor dir und ganz wichtig, schaue dem Personaler in die Augen und halte diesen Augenkontakt auch über das gesamte Gespräch.

Tipp 6: Spreche deutlich und wiederhole dich nicht!

Rede in ganzen Sätzen, überleg dir vorher was du sagen möchtest, stottere nicht. Rede so schnell das der Personaler dir folgen kann aber nicht einschläft.

Spreche so laut das dich der Personaler gut versteht, lieber zu laut als zu leise, jedoch immer noch angemessen. Außerdem ganz wichtig, wiederhole nicht unnötig oft Dinge die du schon erzählt hast.

Tipp 7: Stelle Fragen!

Überlege dir bereits vor dem Gespräch, welche Fragen du dem Personaler stellen kannst, das zeigt dein Interesse und hebt dich vielleicht von anderen Bewerben ab.

Stelle jedoch keine Fragen, die du durch eine schnelle Recherche im Internet herausfinden könntest, den das zeigt nur das du dich mangelhaft vorbereitet hast.

Unsere Empfehlung für dich:

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung:
Die häufigsten Fragen, die besten Antworten

+ Über 100 Originalfragen zu Stärken und Schwächen, Sozialkompetenz, Berufswahl, Hobbys und mehr.

+  Die besten Antworten: Beispiele, Tipps und Strategien – die Hintergründe einer Frage gezielt entschlüsseln

+ Die perfekte Vorbereitung: Kleiderwahl, Branchen- und Betriebsrecherche, Stärken/Schwächen-Analyse

Jetzt bei Amazon bestellen!*